LUFTFAHRT > Automatisiertes Testsystem für Cockpit-Funktionsdisplay

Automatisiertes Testsystem für Cockpit-Funktionsdisplay

 

Aufgabenstellung:
Ein automatisiertes Testsystem soll
die Funktionsfähigkeit von Cockpit-Funktions-Displays zuverlässig überprüfen. Die dem Testobjekt zugeordneten Signale, Steuer- und Messleitungen sollen in den Grenzen ihrer Funktionalität beliebig variiert, unterbrochen oder mit Testpattern beaufschlagt werden können. Das Testsystem muss die zur luftfahrttechnischen Zulassung vorgeschriebenen Isolations- und Blitztests unterstützen.

Die Lösung von SET:
Die SET SMARTbricks und AEROspice Module zur Signalkonditionierung sowie Hardwarekomponenten und Softwaretools von National Instruments sorgen für eine klare Struktur des Testsystems. Die Systemarchitektur besteht aus vier Ebenen (UUT-Anschluss, aktives Breake-Out-Pannel, Signalkonditionierung und System-Steuerung) und vier Signalklassen (diskrete, analoge, high speed, power lines). Mit der integrierten Isolationtest- und Lightningfunktion lässt sich das Cockpit-Funktionsdisplay komfortabel auf Funktionsfähigkeit und seine luftfahrttechnische Tauglichkeit überprüfen. Für eine hohe Flexibilität beim Anschluss der Prüflinge sorgen Schnittstellen wie ARINC 708, ARINC 629, ARINC 429, RS232, Video und PXI FPGA. Die klar strukturierte Systemarchitektur erleichtert eine spätere Erweiterung sowie eine einfache Rekonfigurierung.

 

Vorteile

  • Komfortable, durchgängige Testfunktionen zur Prüfung auf Einhaltung der Luftfahrt-Zulassungsregeln
  • Vollumfängliche Integration von ATP Vorschriften und ATLAS Spezifikationen
  • Klares und einfaches Systemkonzept ermöglicht die Systempflege durch den Auftraggeber
  • Einfache Kalibrierung
  • Vielfältige Stimuli- und Mess-Funktionen
  • Flexible Einsatzmöglichkeiten durch Bereitstellung spezifischer Dateninterfaces
  • Vollständiger Luftfahrttester durch Isolations- und Lightningtests für jedes Signal

Blockschaltbild



Ansicht



Weiterempfehlen  Druckversion