SET GmbH ist NI Alliance Partner of the Year 2018 für Central Europe

National Instruments (NI) hat seinen langjährigen Gold Alliance Partner SET GmbH als Partner of the Year 2018 Central Europe ausgezeichnet. Der Preis wird für herausragende Leistungen als Partnerunternehmen vergeben. Mit seinen Partnern im Konsortium ADAS iiT erhielt SET darüber hinaus auch den Technical Innovation Award.
Auf dem National Instruments (NI) Alliance Partner Day in Fürstenfeldbruck hat NI seinem Gold Alliance Partner SET GmbH die Auszeichnung Partner of the Year 2018 für Central Europe verliehen. Neben dem außergewöhnlichen Engagement in der Zusammenarbeit mit NI, konstant steigenden Umsatzzahlen und der vorbildlichen Qualifizierung der Mitarbeiter auf NI-Systemen überzeugte SET auch als aktiver Partner des innovativen ADAS iiT-Konsortiums, das ebenfalls ausgezeichnet wurde.

 

Herausragende Leistungen als NI-Partnerunternehmen

Seit 2002 wählt National Instruments jährlich den Alliance Partner of the Year. Mit dieser Auszeichnung würdigt NI Partnerunternehmen, die durch ihre Leistungen und in der partnerschaftlichen Entwicklung mit NI herausragen. Damit sichern diese Unternehmen auch den Kundenerfolg. Die Gewinner werden von einer Jury anhand von Performance-Indikatoren, Empfehlungen des Vertriebsteams und Kunden-Feedback ermittelt und auf der Partnerveranstaltung geehrt. Diese fand Anfang Februar in Fürstenfeldbruck bei München statt.

Günther Stefan, Partner Account Manager bei National Instruments, betonte bei der Laudatio insbesondere das überzeugende Gesamtpaket bei SET. „Neben den hervorragenden Leistungen als NI-Partner hat uns bei SET einfach das Gesamtpaket überzeugt – sei es die Kooperation mit drei weiteren Alliance Partnern im innovativen ADAS-iiT-Konsortium, die vorbildliche Zusammenarbeit direkt beim Endkunden, die Erweiterung des NI-Portfolios oder die Etablierung neuer Niederlassungen.“, so Günther Stefan.

 

SET will gemeinsame Ziele mit NI konsequent vorantreiben

Als Gold Alliance Partner hat SET im vergangenen Jahr seinen Fokus auf eine aktive partnerschaftliche Zusammenarbeit mit NI gelegt. Zum Beispiel mit dem Engagement des Geschäftsführers Frank Heidemann als Keynote-Sprecher auf der NIWeek und mehreren NIDays. Oder der aktiven Beteiligung an NI-Kongressen sowie gemeinsamen Kundenveranstaltungen und Präsentationen. Bei der Verleihung wurde neben dem professionellen Consulting von SET auch die enge Kooperation im Bereich R&D mit der Co-Entwicklung gemeinsamer Produkte und Ideen wie für die NI-SLSC-Plattform hervorgehoben. Ein wichtiger Aspekt für NI-Partner ist auch die Qualifizierung der Mitarbeiter in der Erstellung qualitativ hochwertiger Anwendungen mit NI-Software. Hier hat SET die höchste Fertigkeitsstufe erreicht und legt großen Wert darauf, das hohe Qualifikationslevel zu halten und weiter auszubauen.

SET Geschäftsführer Frank Heidemann betont: „Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement in der Zusammenarbeit mit NI mit dieser Auszeichnung gewürdigt wird und werden unser ge-meinsames Ziel auch in Zukunft konsequent verfolgen: unsere Kunden mit innovativen Lösungen und NI-basierten Systemen noch erfolgreicher zu machen.“

 

Mit ADAS-iiT-Partnern gewinnt SET auch den Technical Innovation Award

Neben der Auszeichnung Partner of the Year durfte die SET GmbH noch einen weiteren Preis entgegennehmen: den Technical Innovation Award. Ausgezeichnet wurde das Konsortium ADAS iiT – Innovation In Test. Das Konsortium wurde von der SET zusammen mit den NI Alliance Partnern Konrad Technologies GmbH, S.E.A. Datentechnik GmbH und measX GmbH & Co. KG gegründet. Mit dieser Kooperation verfolgen die Unternehmen eine einzigartige Strategie zur Entwicklung von Testlösungen für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) und autonom fahrende Fahrzeuge. Die Unternehmen bündeln dafür ihre Kompetenzen in den Be-reichen Sensor- und Radar-Simulation, Hardware-in-the-Loop, V2X-Kommunikation, GNSS-Simulation und Datenmanagement.

Mit dem seit 2013 vergebenen Technical Innovation Award zeichnet NI-Partnerunternehmen aus, die in ihrer Rolle als Early Adopter neue NI-Technologien frühzeitig einsetzen und somit Innovationen besonders vorantreiben. Frank Heidemann freut sich, dass der innovative Ansatz der vier Unternehmen gewürdigt wurde: „NI hat besonders hervorgehoben, dass unsere gemeinsame Testlösung einzigartig ist am Markt. Sie verkürzt wichtige Entwicklungszyklen und spart Kosten, indem sie die Realbedingungen der Außenwelt ins Labor holt. Das ist ein großer Mehrwert für unsere Kunden.“

 

Über die SET GmbH – Smart embedded Technologies

Das innovative Technologie-Unternehmen SET GmbH hat sich spezialisiert auf die Entwicklung von Halbleiterzuverlässigkeitstestsystemen, HiL- und Funktionstestsystemen sowie die Elektronikentwicklung und -fertigung für die Automotive-, Luftfahrt- und Halbleiterindustrie. Als Hardware-in-the-Loop und Embedded Specialty Partner von National Instruments bietet SET ein professionelles Projektmanagement, von der Definition der Systemanforderungen über die Hard- und Software-Entwicklung und -Fertigung bis hin zur Inbetriebnahme des fertigen Systems. Seit der Gründung 2001 wächst die SET GmbH kontinuierlich. Sie beschäftigt heute über 60 Mitarbeiter an drei Standorten im Stammunternehmen sowie weitere ca. 60 Mitarbeiter in ihrer Tochterfirma SET Power Systems GmbH (SPS).

Gold Alliance Partner - Hardware in the Loop (HIL) Speciality

Gold Alliance Partner - Embedded Speciality
Die SET GmbH ist NI Gold Alliance Partner. Im Alliance Partner Netzwerk präsentiert sie sich mit den Specialties Embedded und Hardware-in-the-Loop (HiL).

 

SET CEO Frank Heidemann auf der NIWeek

Als Experte für digitale Transformation hat SET Geschäftsführer Frank Heidemann im vergangenen Jahr mehrere Keynotes auf NI-Veranstaltungen gehalten. Zum Beispiel wie hier auf der NIWeek 2016 und 2017 in Austin, Texas.

2018-02-07T09:04:42+00:00